Basaltfaust
von Die Aldor

Bis in die Verlängerung
Posted by: Grambin am 07. Juni 2017, 23:44:32
Zweimal konnte Elisande dem K.O. entgehen, doch zweimal war nicht genug. Beim dritten Haken mit der rechten Faust lag sie dann endgültig am Boden. Ihre Zeit war abgelaufen und der Sieg und Gürtel gehen an Basaltfaust.


Zeichen richtig gedeutet
Posted by: Grambin am 12. Mai 2017, 00:49:05
Es stand in den Sternen, als an einem Sonntagabend alle auf ihr Horoskop vertraut haben und beim Sterndeuter Etraeus fleißig laufen konnten. Nach viel Arbeit und Einspielen konnte er seinen Abschied nicht vorhersehen. Ein spannender Bosskampf, viele Farben, viel Heilung, viel Bewegung. Und viel Panik. Am Ende konnte sich dann doch die Erleichterung über den Sieg bereit machen. Achja, und ein paar Tage später hieß es: Vier Tries für ein Halleluja und Aluriel lag auch im Dreck. Bosskill Nummer 8.


Wiedersehen mit dem Schreckenslord
Posted by: Grambin am 24. April 2017, 14:00:42
Einigen wird noch der Witz aus Warcraft 3 bekannt sein. "Im a Dreadlord, not a Druglord", oder im Deutschen: "Ich bin ein Schreckenslord, kein Schrecktransport". Mit jenen alten, bekannten Tichondrius haben wir nun nach langer Zeit ein Wiedersehen feiern können. Mit ganz vielen tollen Fähigkeiten kam er uns entgegen. Doch all das konnte Basaltfaust nichts anhaben, wenn diese einfach ausgehobelt oder gar ignoriert werden. Traurig gestimmt hat sich Tichondrius uns ganz schnell ergeben und sehr gerne seinen Loot hinterlassen. Bis zum nächsten mal, alter Bekannter!


Grüner Daumen bewiesen
Posted by: Grambin am 17. April 2017, 20:51:51
Pünktlich zum Frühling konnten die Raidmitglieder von Basaltfaust ihren grünen Daumen beweisen und den Botanisten der Nachtfestung ein hartes Gartenduell geben. Nach langer Aufwärmphase und dem ständigen gespotte, dass wir nur Dünger wären, hatten wir letztendlich den längeren Atem. Nachdem nun der etwas merkwürdige Boss im Staub liegt, fällt nun der Blick auf den alten Bekannten aus Warcraft 3, Tichondrius.


Kolossaler Krosus kapituliert kläglich
Posted by: Grambin am 05. April 2017, 09:26:15
Am 29. März musste sich Krosus endlich geschlagen geben. Gab es vor dem Patch 7.2. noch ein paar unangenehme Wipes, vor allem der bei 0,5% oder genauer 11,x Millionen Restleben, so musste der Gigant sich bereits im zweiten Versuch des Abends geschlagen geben. Zwar ist es ärgerlich, dass der Patch in der Hinsicht sehr geholfen hat, jedoch können wir dank den unzähligen Wipes endlich links und rechts voneinander unterscheiden.  ;)
Damit ist der Schritt getan, um sich von dem Pulk der 3/10M Gilden abzuheben. Nun heißt es Vollgas gegen die nächsten Bosse zu gehen, denn die Konkurrenz schläft nicht.


Untergrund aufgeräumt
Posted by: Grambin am 21. Februar 2017, 23:53:21
Eine Schneise der Zerstörung hat Basaltfaust auf dem Weg zur frischen Luft im Untergrund der Nachtfeste hinterlassen. Für die Ausartung von Anomalie war die Zeit schnell vorbei, danach wurde uns vom dreigesichtigen Türsteher Triliax der Eintritt zur Party versaut.
Bereitgestellt wurden vergiftetes Essen und ein Kuchen voller Lügen. Natürlich hat Partycrasher Basaltfaust am nächsten Morgen alle Überreste der Feier beseitigen können.

Einstieg im Untergrund
Posted by: Grambin am 09. Februar 2017, 12:15:06
Jeder gute Raid startet in einer Kanalisation, so auch die Nachtfeste. Dabei müssen die Helden und Champions Azeroths zunächst ihren Nebenberuf als Kammerjäger ausüben, da ein Skorpion mit zu viel Aufputschmitteln im Weg stand. Aber halt auch nur stand. Mit genügend Insektenspray und Feuer war dieses Rieseninsekt mit seiner Großfamilie, die er kamikazemäßig immer wieder in uns hineinwarf, kein allzu großes Problem.
Nun müssen die Schädlingsbekämpfer von Basaltfaust sich umschulen, denn weiter im Gang wartet ein durch Chemikalien verunstaltetes Wesen, das es zurück zum Abfluss zu befördern gilt.


Wir feiern 6-Jähriges!
Posted by: Forgon am 23. Januar 2017, 22:49:55
Huiii.. und schon wieder ist ein Jahr rum und wieder feiern wir unseren Jahrestag.

Und DU bist eingeladen! :D

Die Sause steigt püntklich am 30.01. um 20 Uhr. Wo erfahrt ihr dann bei mir.
Es gibt wieder tolle Wettbewerbe mit Gold- und Geschenkpreisen. (Alle Infos dazu hier im Folgebeitrag.)

Odyns Prüfung bestanden
Posted by: Grambin am 18. Januar 2017, 17:19:50
Rechtzeitig vor der Öffnung der Nachtfeste konnten wir uns in der Prüfung der Tapferkeit noch bei Odyn beweisen und somit immerhin noch ein Erfolg erzielen. Nun erwartet uns besagte Nachtfeste und wir freuen uns auf neuen Content mit neuen und alten Mitspielern bestreiten zu können. :)


Adventsfaust
Posted by: Forgon am 23. Dezember 2016, 15:22:58
Advent Advent
Der Raidboss brennt
Erst ein, dann zwei,
dann drei, dann vier,
dann steht Grambin vor der Tür.

Mit dicker Nase und Rauschebart
steht der Zwerg im Flur und verharrt.
Alle Fäustlinge fragend, schweigend, still:
Warum guckt er so grimm? Was er nur will?

Da donnert durch die Hallen ein lautes Krachen
und Grambin fängt grinsend an zu lachen.
Die Fäustlinge kommen Ihm gleich und stimmen mit ein.
Nach kurzer Zeit riecht die Luft zum Schrei'n.

Mit erhelltem Gemüt zieht die Bande
weiter ins eigene Gasthaus "Zu Rande".
Es fließt das Bier, es fließt der Wein.
Ein Abend bei Basaltfaust, so soll er sein.

Nach einer Weile fragt Ama Ihn ganz leise:
"Du Grambin, wie war nun die lange Reise?
Wie war die Jagd? Wo bist du gewesen?
Hast du auch Altvater Winter gesehen?"

"Ach Ama, nichts geht über die eigne Heimat.
Ich streifte durch Schnee und dichtem Wald.
Von Dun Morogh bis nach Khaz Modan
fand ich überall Beute und Jagdkumpan.

Aber auf eine Trophäe bin ich besonders stolz:
Ein riesiges Rentier mit Fell so schwarz wie Ebenholz.
Mit gezieltem Schuss traf ich das Biest, wie ein alter Hase,
genau zwischen die Augen, über die rotleuchtende Nase."

"Nicht weit von der Stelle, ich konnt' mein Glück kaum fassen,
fand ich noch einen dicken Beutesack, voller vieler Sachen.
Selber brauch ich den den Kram ja gar nicht.
Darum, hier für euch. Nehmt alles in Sicht."

Er packt ihn aus, den prallen Sack.
Schaut nur, was er hat mitgebracht.
Herumgereicht werden Murlocbabies und Zaubertränke.
Schleifstein und Kräuterbündel finden neue Hände.

Nur einer hat von all den Sachen keines bekommen.
"Grambin?" fragt Ama "Warum hast du nichts genommen?"
Lächelnd antwortet er in die Runde:
"Ach, wisst ihr Freunde dieser Stunde.
Die wahrlich schönste Beute
ist und bleibt geteilte Freude."



In diesem Sinne wünschen wir Euch allen frohe Feiertage und einen besinnlichen heiligen Abend!
Auf das Altvater Winter Euch (trotz vorweihnachtlicher Jagd) reichlich beschenken werde!
Hallo Gast!

 
 
 
Registrieren /
Aktuell suchen wir für unseren Mythic-Raid:
  • Druide (balance)
  • Magier
  • Paladin (holy)
  • Priester (healer)
  • Priester (dd)
  • Schamane (restoration)
  • Hexenmeister
  • Krieger (dd)
> Hier bewerben <