Basaltfaust
von Die Aldor

Autor Thema: Der Boss mit den Pflicht-Todesrittern  (Gelesen 274 mal)

Offline Grambin

  • Basaltfaust
  • Jr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 98
Der Boss mit den Pflicht-Todesrittern
« am: 17. April 2018, 13:31:17 »
Genau 251 Anläufe hat es gebraucht, bis wir Aggramar zu Boden ringen konnten. Ein Boss, der ohne einen Blut-Todesritter wohl gar nicht möglich ist. So gingen unsere ersten Wipes dahin, dass wir die Adds richtig spielen. Die nächsten Wipes wurden damit verbracht, zusätzlich zu den Adds noch die Bossmechaniken zu überleben. Und dann waren es auch schon 250 Wipes. Davon waren in etwa um die 15 in der letzten Phase, nur in einem Versuch hatten wir vor dem Kill den Boss auf unter 25% gebracht (16% um genau zu sein). Eine bessere Definition von Lucky Punch wird man so schnell nicht finden.
Besonderes Lob bei dem Boss geht an Sorbi, der den Erfolg wohl nicht allzu schnell auf seinem Paladin bekommen wird, da er unser Grip-Bot für den Kampf ist. Ebenso ein Lob haben sich die verdient, die beim Addmanagement mit Knockback-, Stun- und Sloweffekten mitgeholfen haben.  Das größte Lob geht aber an alle, die an den Boss in den 251 Versuchen mitgewirkt haben, da es ein bis auf für den Todesritter ein etwas einschläfernder Bosskampf ist, bei dem eher die Herausforderung bestand, das Gehirn am Leben zu erhalten.

So gehen wir also nun zum letzem Boss des AddOns Legion. Mal schauen wie lange es dauern wird, die Argus, Azeroth und noch viele andere Welten auf höchstem Schwierigkeitsgrad zu retten.

« Letzte Änderung: 17. April 2018, 23:20:31 von Forgon »