Basaltfaust
von Die Aldor

Da geht er down!
Posted by: Grambin am 24. Juni 2018, 20:32:04
Nach 2 Monaten, 12 Tagen und über 600 Wipes ist es endlich soweit, wir haben das AddOn Legion durchgespielt! Mit großem Durchhaltevermögen und Zusammenhalt wurde diese schwierige Hürde überwunden. Leider passen in einen Mythisch-Raid nur 20 Spieler, jeodch haben auch die, die nicht dabei waren, mit ihren Leistungen, Aufmunterungen und Anwesenheiten beigetragen, dass wir dem Ziel immer ein Stückchen näher kommen konnten.
Nun geht der Blick Richtung Battle for Azeroth, in dem es endlich wieder heißt: Horde kloppen!


Der Boss mit den Pflicht-Todesrittern
Posted by: Grambin am 17. April 2018, 13:31:17
Genau 251 Anläufe hat es gebraucht, bis wir Aggramar zu Boden ringen konnten. Ein Boss, der ohne einen Blut-Todesritter wohl gar nicht möglich ist. So gingen unsere ersten Wipes dahin, dass wir die Adds richtig spielen. Die nächsten Wipes wurden damit verbracht, zusätzlich zu den Adds noch die Bossmechaniken zu überleben. Und dann waren es auch schon 250 Wipes. Davon waren in etwa um die 15 in der letzten Phase, nur in einem Versuch hatten wir vor dem Kill den Boss auf unter 25% gebracht (16% um genau zu sein). Eine bessere Definition von Lucky Punch wird man so schnell nicht finden.
Besonderes Lob bei dem Boss geht an Sorbi, der den Erfolg wohl nicht allzu schnell auf seinem Paladin bekommen wird, da er unser Grip-Bot für den Kampf ist. Ebenso ein Lob haben sich die verdient, die beim Addmanagement mit Knockback-, Stun- und Sloweffekten mitgeholfen haben.  Das größte Lob geht aber an alle, die an den Boss in den 251 Versuchen mitgewirkt haben, da es ein bis auf für den Todesritter ein etwas einschläfernder Bosskampf ist, bei dem eher die Herausforderung bestand, das Gehirn am Leben zu erhalten.

So gehen wir also nun zum letzem Boss des AddOns Legion. Mal schauen wie lange es dauern wird, die Argus, Azeroth und noch viele andere Welten auf höchstem Schwierigkeitsgrad zu retten.


4 Mütter geschlagen
Posted by: Grambin am 06. März 2018, 00:38:19
Jene Mütter galt es zu besiegen, haben sie doch die Gedanken älterer Herrschaften versklavt und gegen uns Sterbliche eingesetzt. Die gequälten Titanen werden jedoch im Gegensatz zum normalem und heroischem Schwierigkeitsgrad auf mythisch in einer festen Reihenfolge ausgewählt, was den Kampf relativ vereinfacht hat. CCs einteilen, sicher positionieren und Schaden machen. Und Leute heilen. Auf sichere Positionen stellen. Während man mit seinem roten Kreis andere nicht trifft. Während man keinen Blitzableiter für andere spielt.
Waren diese Kleinigkeiten an Positionierung und sauberer Bewegung geklärt, galt es nur noch, den Boss zu spielen und grünen Epilepsiestrahlen zuzuschauen.


Keine Angst vorm Schatten
Posted by: Grambin am 28. Februar 2018, 18:21:48
... hatten wir bei Varimathras. Mit den Gegebenheiten, dass ein Schritt, ein Meter, zu weit laufen den Wipe bedeuten würde, haben wir uns dem ehemaligen Berater von Sylvanas entgegengestellt. Und genauso sahen auch die ersten Versuche aus. In über 80 Versuchen sind wir an dem ersten Mal Debuff spielen gescheitert. Denn wenn einer scheitert, scheitern alle. Dazu müssen innerhalb von weniger als drei Sekunden Adds getötet werden, ehe auch diese den Raid sprengen.
Das führte zu sehr vielen trüben Gehirnen, da der Boss so simpel und doch so ermüdend war. Nichtsdestotrotz hat es in einem Versuch gereicht, 8 mal den nekrotischen Griff herauszutragen und 16 dieser 3-Sekunden-Adds rechtzeitig zu töten. Nun heißt es, genau so in zukünftigen Abenden bei Varimathras zu spielen!


Elegantes Kugelausweichen
Posted by: Grambin am 19. Februar 2018, 22:47:15
... wurde bei Kin'garoth erfolgreich betrieben. Auch wenn 21 Kugeln in den Bahnen um uns herumirrten, haben wir uns davon nicht abbringen lassen, diese gekonnt zu ignorieren. Zumindest in den Fällen, wo auch der Boss lag. Dann konnte Kin'garoth nichts weiter als ein bisschen Raidschaden, Laser ausweichen und hier und da mal ein Add töten. Ach und mit roten Kreisen aufpassen. Und nicht neben roten Pöllern stehen. Und nebenbei Kugeln ausweichen!


7 Jahre Basaltfaust
Posted by: Forgon am 30. Januar 2018, 18:05:15
Huiii.. und schon wieder ist ein Jahr rum und wieder feiern wir unseren Jahrestag.

Und DU bist eingeladen! :D

Die Sause steigt püntklich am 10.02. um 20 Uhr. Wo erfahrt ihr dann bei mir.
Es gibt wieder tolle Wettbewerbe mit Gold- und Geschenkpreisen. (Alle Infos dazu hier im Folgebeitrag.)

Über 4 Brücken musst du gehn
Posted by: Grambin am 25. Januar 2018, 22:43:33
Und dabei entgegen aller von World of Warcraft beigebrachten Methoden durch Stolperdrähte, Minen und Granaten laufen. Wie so oft war am Ende alles eine Frage der Koordination und der richtigen Anwendung eines Kamikaze-Dämonenjägers. Aber kein Grund zur Sorge, es ist keiner mit bleibenden Schäden davongegangen.


Mit Turbo ins neue Jahr
Posted by: Grambin am 07. Januar 2018, 23:22:40
Neues Jahr, neues Glück - oder ums in WoW-Worte zu fassen: Portalhüterin Hasabel konnte erfolgreich ein Berufsverbot erteilt werden und Eonar vor einer Masse an Fanboys und -girls beschützt werden. Interessante Bosse, jedoch war die Schwierigkeit eher weiter unten angesiedelt. Dafür war der Kommunikationsaufwand hoch.
Mit Imonar als Nächstes wird wohl die erste Hürde im neuen Raid auf uns warten. Stolperfallen ausweichen ist eine Kunst für sich. :)


Adventsfaust II
Posted by: Forgon am 24. Dezember 2017, 13:20:24
Die Tage sind düster, die Nächte bitterkalt.
Schnee und Eis bedecken Land und Wald.
Angebrochen ist die letzte Zeit in diesem Jahr,
denn Altvater Winter ist wieder da.

Der alte Mann durchstapft die Nacht.
Entkräftet, mit abnehmender Macht,
schnaufend, mit schwerem Schritte
sucht er nach wärmender Hütte.

In der Nähe hört er Geschnatter und Lachen.
Von Hoffnung erfasst, beginnt er sich aufzumachen,
auf ein Gasthaus zu. An dessen Tore steht:
"Hier wird Körper und Geist wiederbelebt.

Schnell, tritt ein ins Wirtshaus "Zu Rande"!
Willkommen bei der Basaltfaust-Bande!"
Krachend die Türe auffliegt.
Der Altvater im Eingang steht.

"Ho! Ho! Ho!" grüßt er in die Runde.
"Werte Kumpanen dieser späten Stunde.
Ich komm zu euch in größter Not.
Mein Leit-Rentier Metzen ist tot.

Irgendein dreckiger Halunke,
schoss ihm aus den Lebensfunke.
Nun brauche ich schnellen Ersatz, jetzt.
Sonst fällt aus das Winterhauchfest."

Es herrscht betredendes Schweigen.
Niemand möchte auf den Anderen zeigen.
Die Fäustlinge fangen an zu flüstern.
Da tritt Lumi vor: "Dir helf ich gern.

Wo hast du ihn zuletzt denn gesehen?
Wir könnten ja gemeinsam hingehen.
Deinem Hirsch mach ich schon wieder heile.
Darin hab ich etwas Übung, seit einiger Weile."

Der Plan zu neuen Abenteuer nun steht.
Ein kleiner Trupp in die Ferne zieht.
Zurück geblieben in der Taverne verweilt,
bekannter Jäger die letzten Geschenke verteilt.

"Hups. Das ging ja nochmal gut.
Ein Glück behalten wir den Loot.
Nächstes Jahr wird doch nur ein Has` erlegt.
Bevor sich wieder jemand aufregt."


Wir wünschen euch Allen frohe Feiertage und einen besinnlichen heiligen Abend!

(Teil 1 gab es letztes Jahr.)


Kommandierde Teufelshunde
Posted by: Grambin am 23. Dezember 2017, 11:18:48
Nach dem Einstieg ins mythische Rennen haben wir uns zunächst mit dem Hochkommando doch etwas schwer getan, am Ende konnten die 3 Kommandeure aber nichts gegen die 20 Überflieger von Basaltfaust ausrichten.
Danach ging es an die 2 ungepflegten Teufelshunde, die immer wieder ihren Spaß durchziehen und erst einmal verschwinden. So darf man gerne mal eine Minute damit verbringen, ins Leere zu schauen. Hat den allerdings auch nix geholfen, nachdem wir lange  im Kreis mit denen Gassi gegangen sind, waren auch diese dann down.

Damit gehen wir mit 3/11 in die Weihnachtszeit. Bald 12 Monate jede Woche Progressraiden, da kommt die Woche mit Weihnachten und Silvester als willkommene Pause sehr gut gelegen.

Hallo Gast!

 
 
 
Registrieren /

 BfA Release Countdown

Battle for Azeroth

Mi. 11.07.2018
Mi. 27.06.2018
So. 24.06.2018
Do. 21.06.2018
Mi. 20.06.2018
Do. 14.06.2018
Mi. 13.06.2018
So. 10.06.2018
Do. 07.06.2018
Mi. 06.06.2018
So. 03.06.2018
Do. 31.05.2018
Mi. 30.05.2018
So. 27.05.2018
Do. 24.05.2018
Mi. 23.05.2018
So. 20.05.2018
Do. 17.05.2018
Mi. 16.05.2018
Mi. 09.05.2018